Eine bereichsübergreifende Lösung, die Interessengruppen als Dienstleistung angeboten wird, bietet Kapazitätsentwicklungsaktivitäten für die gemeinsame Schaffung neuer zirkulärer Geschäftsmöglichkeiten für Interessenvertreter in der aktuellen Wertschöpfungskette des Wohnungssektors.

Gegenwärtig fehlt den meisten Unternehmen der Wohnungswirtschaft das Verständnis für die Entwicklung von Produkten oder Dienstleistungen in einem zirkulären Ansatz und die Umsetzung von Lösungen. Der Mitbestimmungsprozess wird die unterschiedlichen Akzeptanzniveaus aus politischer Sicht, aus der Sicht der Gemeinschaft und insbesondere aus der individuellen Perspektive von Haushalten und Mietern hinsichtlich der Haltung und Verhaltensreaktion oder der Implementierung und Annahme der HOUSEFUL-Lösungen ansprechen.

Zu den sozialen Innovationsaktivitäten, die dieser Service anbietet, gehören die Analyse von Treibern, Ermöglichern und Hindernissen, die Entscheidungen und Verhaltensweisen der Interessengruppen beeinflussen. Obwohl dieselbe Forschungsfrage vorgeschlagen wird, unterscheidet sich der empirische Ansatz von der Kontextvariation der einzelnen Demo-Sites, insbesondere auf der Ebene der Endnutzer (Mieter und Haushalte).

Gründend auf den Erkenntnissen aus der vorherigen sozialen und psychologischen Analyse werden eine Definition von Engagementaktivitäten und ein Wissensaustauschprozess basierend auf Online (Webzugriff, Online-Events usw.) und Offline-Beteiligungsprozessen, basierend auf direkten Interaktionen (in Form von Workshops), etabliert. In diesem Sinne beteiligen sich die Interessengruppen am Prozess des Wissensaustauschs, der darauf abzielt, die geschäftliche und soziale Innovation hin zu einer Kreislaufwirtschaft zu fördern.

Soziales Engagement für die Mitgestaltung